Dr. Martin Dennert

Akademischer Lebenslauf

  • Martin Dennert studierte ab 1980 Christliche Archäologie und Byzantinische Kunstgeschichte, Klassische Archäologie sowie Kunstgeschichte an den Universitäten Mainz und Freiburg i. Br.
  • 1992 Promotion bei Otto Feld, Universität Freiburg, mit einer Arbeit zur mittelbyzantinischen Bauornamentik
  • danach Mitarbeiter für die Bibliographie der Byzantinischen Zeitschrift am DAI Rom, Reisestipendiat des DAI und Fellow in Dumbarton Oaks.
  • 1998 bis 2007 Assistent am Arbeitsbereich Christliche Archäologie und Kunstgeschichte der Universität Mainz
  • 2008 bis 2013 wissenschaftlicher Mitarbeiter des Lexicon Iconographicum Mythologiae Classicae (LIMC) in Basel
  • 2014 bis 2015 wissenschaftlicher Mitarbeiter des Instituts für Byzantinische Archäologie und Kunstgeschichte der Universität Heidelberg.
  • Seit Oktober 2015 wissenschaftlicher Mitarbeiter am WissenschaftsCampus Mainz „Byzanz zwischen Orient und Okzident“.
  • 2016 bis 2017 Vertretung der Professur für Christliche Archäologie an der Universität in Freiburg i. Br.

Forschungsschwerpunkte

  • Byzantinische Bauornamentik und Architektur
  • Wissenschaftsgeschichte der Christlichen Archäologie und Byzantinischen Kunstgeschichte
  • Byzantinisches Kleinasien (Mitarbeit an der türkischen Grabung in Assos)